Product was successfully added to your shopping cart.
  • Foto Nili Premium Mehrschicht-Leder, 10 Schichten, schwarz, 1 Stück BI050ERS004.xx-01 Foto Nili Premium Mehrschicht-Leder, 10 Schichten, schwarz, 1 Stück BI050ERS004.xx-01
  • Foto Nili Premium Mehrschicht-Leder, 10 Schichten, schwarz, 1 Stück BI050ERS004.xx-01 Foto Nili Premium Mehrschicht-Leder, 10 Schichten, schwarz, 1 Stück BI050ERS004.xx-01
  • Foto Nili Premium Mehrschicht-Leder, 10 Schichten, schwarz, 1 Stück BI050ERS004.xx-01 Foto Nili Premium Mehrschicht-Leder, 10 Schichten, schwarz, 1 Stück BI050ERS004.xx-01

Nili Premium Mehrschicht-Leder, 10 Schichten, schwarz, 1 Stück

86 13 100 0

Kurzübersicht

verschiedene Härtegrade für jeden Spielertyp, 13 oder 14 mm

9,90 €
Inkl. 19% USt., zzgl. Versandkosten
9,90 €
Inkl. 19% USt., zzgl. Versandkosten

Details

Die schwarzen 10-Schicht-Mehrschichtleder von Nili sind das Premium-Produkt von Nili. Die Leder können sich mit bekannten Markenledern ohne weiteres messen und sind dabei deutlich günstiger. Die schwarzen 10-Schichtleder gibt es in den Härtegraden soft, medium und hard und in 13 oder 14 mm Durchmesser. Nili ist unser Lieferant für qualitativ hochwertige und trotzdem günstige Lederprodukte.

Zusatzinformation

EAN Keine Angabe
Hersteller Nili
Spielart Pool-Billard, Carambolage
  1. eine günstige gelungene Alternative review by wolle on 18.04.2012
    Bewertung

    Ich hab das schwarze Softleder beklebt und einige Tage gespielt.

    Wie einige vor mir bereits bemerkt haben ist das Leder von der Konsistenz etwas poröser als die Kamui Black aber das Bekleben und anschließende Bearbeiten geht leicht von der Hand. Der schwarze Schleifstaub ist allerdings genau so nervig wie beim Kamui :-)
    Die ersten 2 schichten mussten direkt dran glauben da ich so dicke Leder nicht haben kann.

    Meinen ersten Eindruck nach dem Kleben – gut mit entsprechender Bearbeitung sieht das ganze auch gut aus. Kreidehaftung gut (ich benutze Blue Diamond).

    Erfahrung nach mehreren Probespieltagen: Leder pilzt ein wenig ist aber beim ersten spielen bei Kamui auch der Fall und nach einer Nacharbeitung kann ich bislang auch kein Pilzen mehr feststellen. Kreidehaftung immer noch gut. Effet greift das Leder auch ausreichend Gut jedoch hab ich das empfinden, dass ich bei manchen Stößen eher mal kickse als mit dem Kamui Black.

    Gesamt empfinden: sicher für den Preis ein vernünftiges Leder (Langzeitstudie steht allerdings noch aus). Wer sich allerdings auf Kamui so eingespielt hat wie ich, wird dieses auch kaum mehr missen wollen. Also Umstieg kommt für mich nicht wirklich in Frage jedoch ist dieses Leder eine günstige gelungene Alternative.

  2. zu dem Preis leider keine Alternative zu Moori oder Kamui review by andi77 on 18.04.2012
    Bewertung

    Ich habe das schwarze Nili in hart getestet,und muß sagen,für mich keine Alternative.

    Wie schon einige male hier erwähnt,hat das Leder nicht lange gehalten.Mehrere male neu geklebt...

    Zu den Spieleigenschaften:

    Rückmeldung fand ich relativ gut,die Kreidehaftung weniger.Nach einiger Zeit wurde die Oberfläche relativ glatt,und die Kreide hatte kaum mehr Haftung.Dadurch mußte ich das Leder ständig nachbearbeiten(neu aufrauhen),was immer Material kostet.

    Also mein Fazit,zu dem Preis leider keine Alternative zu Moori oder Kamui.

  3. fühlt sich super an review by Mawegda on 18.04.2012
    Bewertung

    Spieltechnisch fühlt sich das Leder super an. Habe das schwarze Mehrschichtleder drauf. Leider habe ich keine Vergleichmöglichkeiten, da dies mein erstes Mehrschichtleder habe. (Dies konnte meiner "Bewerbung" ja entnommen werden).

    In Punkto Langzeitverhalten kann ich gern später noch Rückmeldung geben. Grundsätzlich bin ich mit diesem Leder sehr zufrieden.

  4. Alternative zu den teuren Kamui und Moori review by SachaCH on 18.04.2012
    Bewertung

    Nili Schwarz Hart:
    Die Montage hat bei mir problemlos geklappt. Auch das Formen hat super funktioniert. Zum Spielen ist es hart (was sonst?) und das klacksen finde ich angenehm. Abgeruscht bin ich auch nicht häufiger als beim Kamui M. Ich finde, dass es als Alternative zu den teuren Kamui und Moori sehr wohl in Frage kommt. Ich werde mir warscheinlich ein paar als Alternative anschaffen.

  5. in Puncto Preis / Leistung auf jeden Fall eine gute Alternative zu den etablierten Mehrschichtledern review by CueAddict on 18.04.2012
    Bewertung

    Spiele jetzt die Black hart auf einem Vollmer-Oberteil.

    Montage:

    Beim Kleben und bearbeiten hatte ich nicht den Eindruck, dass sich diese Pommi anders als andere verhält ( wobei ich in letzter Zeit fast ausschließlich die harten Kamui black geklebt habe ).

    Spielverhalten:

    Ich kann natürlich nicht beurteilen, wie stark die einzelnen harten Ni Li Leder sich vom Härtegrad unterscheiden ( hab da sowohl bei Kamui als auch bei Moori die Erfahrung gemacht, dass die harten Pommis sich vom Härtegrad stark voneinander unterscheiden ), aber die jetzt montierte Pommi ist auf jeden Fall das härteste, was ich jemals gespielt habe.
    Kreidehaftung ist okay, wobei meiner Meinung nach die Kamui black da ein bißchen besser ist.
    Formstabilität ist gut, Pommi pilzt nicht und die Rundung hält auch.
    Von der Wirkungsfreude her würde ich sagen, dass Kamui und Moori etwas mehr hergeben. Auch der Hit vom Oberteil kommt mir etwas toter vor.

    Insgesamt würde ich sagen, ist die Ni Li black hart ein gutes Leder und in Puncto Preis / Leistung auf jeden Fall eine gute Alternative zu den etablierten Mehrschichtledern ist.

  6. Spielgefühl bisher sehr gut review by PBV-Tablebreakers on 18.04.2012
    Bewertung

    ich hab es jetzt auch endlich mal geschafft das harte schwarze leder zu montieren.
    mit meinen bescheidenen mitteln (spitzer+schmirgelpapier) lies sich das leder etwas leichter bearbeiten als ein Kamui Black H. vor allem das schleifen.

    spielerisch bin ich erstmal recht positiv überrrascht. verleichswert ist ein ca ~2jahre altes Kamui Black H. daher sind die vorraussetzungen vielleicht nicht perfekt, aber naja.
    die kreidehaftung ist deutlich besser (Kamui nach dem aufrauhen schnell wieder Aalglatt). Es fühlt sich zudem etwas weicher an als das Kamui und der klang ist nicht ganz so hell.
    Pilzen und nachhärten konnte ich natürlich noch nicht feststellen.

    Insgesamt gefällt mir das Spielgefühl bisher sehr gut. Mal schauen wie sich das ganze im Laufe der zeit entwickelt.

  7. gute kreidehaftung, satte stoßgefühl, gute rückmeldung review by Mr-schon on 18.04.2012
    Bewertung

    hab seit 3-4 tagen schwarze Nili S drauf. habe natürlich M auch getestet. beim S habe gefühl ist härte wie normalem S leder. kreidehaftung ist sehr gut, aber nicht so optimaler rückmeldung. wie gesagt muss 2 bis 3 wochen spielen dann kann's ja mehr sagen. erste eindruck ist schonmal nicht schlecht würde ich sagen.

    Habe letzendlich Schwarze H mehrschichtleder montiert.

    Bin sehr positiv überrascht. wie üblich gute kreidehaftung, satte stoßgefühl, gute rückmeldung.

  8. Das leder "hört" sich sehr soft an und spielt sich sehr angenehm review by TomDamm on 18.04.2012
    Bewertung

    Ich habe das schwarze "S" mal auf ein Hausqueue meiner Billardschule montiert.

    Erster Eindruck bei der Montage:
    Das Leder scheint sehr trocken, unelastisch zu sein. Fühlt sich bei der Bearbeitung an wie medium, mit Tendenz zu hart... Sehr "sperrig" in der Handmontage, mit dem Porper little Shaver. Andere "S" oder "M" Leder lassen sich viel einfacher bearbeiten.

    Erster Eindruck spielen:
    Das genaue Gegenteil... Das leder "hört" sich sehr soft an und spielt sich sehr angenehm. Ich war völlig überrascht. Ob es an die Qualität vom KAMUI-Black SS (mein Favorit) herankommt, kann ich erst nach längerer Spielzeit sagen. Der erste Eindruck ist allerdings nicht schlecht.

  9. definitiv eine alternative zu dem auf dem Markt befindlichen Ledern review by Whiskey on 18.04.2012
    Bewertung

    Dann gebe ich auch mal meine vorläufige Meinung zum schwarzen Leder in Mittelhart ab.

    Set Up:
    -Mc Dermott C-21, Arthur Oberteil 13mm mit Elfenbein Ferule

    Verarbeitung:
    -sieht sehr gut aus, gleichmäßig

    Bearbeitung:
    -wirkt von der Bearbeitung eher wie ein hartes Leder, da hatte ich das Gefühl das es eher Spröde wirkte. Aber mit ein wenig Erfahrung sollte das kein Problem darstellen und beim Stoßen ist es dann eh wieder vergessen.

    ersten Stöße:
    -ein schön satter Ton
    -fühlt sich recht gut an beim stoßen, gibt gut die Schwingungen und Wirkung weiter
    -wirkt sehr lebendig
    -gute Kreide Haftung
    -kein direktes Auspilzen wie bei manch anderem Leder
    -ein wirklich gutes Stoßgefühl

    Also ich bin begeistert, hätte alternativ auch gerne mal das Soft getestet, aber vielleicht beim nächsten mal.

    Es ist definitiv eine alternative zu dem auf dem Markt befindlichen Ledern.

    Ich hatte erst den Mehrschicht Ledern abgeschworen, war aber dennoch offen für einen Test und vielleicht werd ich wieder mehr Mehrschicht spielen.

  10. Qualität sehr gut, Bearbeitbarkeit sehr gut, Spielbarkeit sehr gut review by kingu on 18.04.2012
    Bewertung

    1. Das Schwarze in Hart lässt sich gut bearbeiten, etwas "spröder" als mir bekannte Leder. Bei mir von der ersten Schicht ab gut. Ich persönlich mag die schwarzen Leder nicht gern bearbeiten, macht immer so schwarzen Dreck :-) (das tut aber dem Leder keinen Abbruch)

    Bisher 3 Stunden gespielt, bin sehr zufrieden. Kreideaufnahme durch raue Oberfläche ist gut, spielt sich angenehm hart, gibt präzise die mitgegebene Wirkung weiter.

    Die Sprödigkeit (ich kann es nur mit dem Begriff beschreiben) ist schwer zu beschreiben, ich habe den Eindruck, dass es eher ein künstliches (behandelt?) Material ist, als ein Naturprodukt.

    Bisherige Eindrücke: Qualität sehr gut, Bearbeitbarkeit sehr gut, Spielbarkeit sehr gut

    - sehr formstabil, kein pilzen

    ich verwende es jetzt auf meinem Breaker - weil:
    -für meinen Geschmack hält es die Kamuikreide nicht gut genug - dafür scheint es für normale Master usw. perfekt geeignet zu sein
    -sehr formstabil und gute Kontrolle beim Breaken

    Ich werde zu gegebener Zeit noch mal eines der Leder in medium probieren, um zu schauen wie sich das Material da so schlägt. Ich habe nur einen Grund es nicht auf meinem Spielcue zu verwenden - das ist die Kreidehaftung der Kamuikreide - bei mir haftet die sehr gut, ist aber nach 3-4 Stößen irgendwie weg - im Grunde wie normale Kreide.

    Beim Breaken mit normaler Kreide überhaupt keine Probleme, empfehlenswertes Leder.

  11. War positiv überascht review by Andi147 on 18.04.2012
    Bewertung

    Leider war es etwas schwieriger zu zämen. Musste die ersten 2 Schichten entfernen weil diese zu hart waren und sich schlecht (bröckelten!) trimmen ließen. Habe ich noch bei keinem Leder so gehabt!

    Aber das letztendliche Ergebnis des Leders ist GUT würde ich sagen.
    Rein von der Bearbeitung her erschien mir das Leder härter zu sein als medium.

    Ich würde sagen garnicht schlecht! Kreidehaftung ist gut, Formstabilität gut-, Spielgefühl gut und Bearbeitung 3- (s.o.).

    War positiv überascht. Wie ich vermutet habe ist das Leder medium-hart.

    Für diejenigen die schon viele Leder getestet haben:
    Mag für den ein oder anderen komisch klingen aber das Spielverhalten liegt zwischen ner SuperPro und einem Kamui Black M. Eine Moori M scheidet definitiv aufgrund der geringeren Härte im Vgl. aus.

  12. Sehr knackiger Hit vergleichbar mit Kamui black (M) review by finsterle2003 on 18.04.2012
    Bewertung

    Oberteil: Mezz Hybrid Pro II

    Härtegrad: Hart

    Montage:

    Montage auf einer Drehmaschine, ließ sich sehr gut verarbeiten, kein
    Franzen oder Ausreißen einzelner Schichten. Sehr gut zu finishen.

    Spielbarkeit: Sehr knackiger Hit vergleichbar mit Kamui black (M) mit
    wenig Schichten , gute Kreidehaftung.

  13. Keinen Unterschied zur Kamui! review by Nepomuky on 26.12.2011
    Bewertung

    Nach intensivem Test bei uns im Verein kann ich keinen Unterschied zur Kamui Braun M feststellen. Ausser das es über 5 € weniger kostet!

    Wer ein klasse Leder sucht und sich nicht an den Marketingkosten von Kamui oder den andern sündhaft teuren Mehrschichtledern beteiligen will, soll zu diesem Leder greifen. Die Nilis sind etwas härter als ein Kamui M, daher würde ich zur NILI Soft greifen, die in etwa die selbe Härte hat.

    ABSOLUTE KAUFEMPFEHLUNG!!

Schreiben Sie Ihre eigene Kundenmeinung

Wie bewerten Sie diesen Artikel? *

  1 Stern 2 Sterne 3 Sterne 4 Sterne 5 Sterne
Bewertung